Donnerstag, 1. März 2018

OFFENER BRIEF an den Oberbürgermeister und die Stadträte der Lessingstadt Kamenz


Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Dantz,
Sehr geehrte Damen und Herren Stadträte,

die Bürgerinitiative „Für einen Bestattungswald in der Region Kamenz“ hat sich über den Gemeinderatsbeschluss für die Errichtung eines Bestattungswaldes in Schönteichen am 18. Dezember 2017 gefreut und gehofft, dass der Wunsch vieler Bürger*innen in der Region Kamenz jetzt bald Realität wird.

Mit Verwunderung und Unverständnis haben wir zur Kenntnis genommen, dass Sie, Herr Oberbürgermeister Dantz in die Souveränität der Gemeinde Schönteichen eingegriffen und der geplanten Beschlussfassung über den Abschluss eines Nutzungsvertrages und Austauschvertrages am 29. Januar 2018 kurzfristig widersprochen haben.

Wir können dies nicht verstehen, weil wir bis jetzt der Ansicht waren, dass Sie als Oberbürgermeister dem Anliegen positiv gegenüberstehen. Der Stadtrat Kamenz hatte sich im Jahr 2016 mehrheitlich für das Einrichten eines Bestattungswaldes ausgesprochen. Leider kam dies aufgrund der Ablehnung im Gemeinderat Haselbachtal nicht zustande.

Seit mehr als 4 Jahren engagieren wir uns im Interesse vieler, meist älterer Menschen, für einen Bestattungswald hier in unserer Kamenzer Heimat. Der Wunsch und die Hoffnung der Einwohner*innen sollte respektiert und umgesetzt werden. Jetzt gibt es die Chance, zeitnah den langersehnten Friedwald in der Oberlausitz einzurichten, zumal alle erforderlichen Unterlagen unterschriftsbereit vorliegen.

Wir bitten die Stadträte und den Oberbürgermeister, dem vorliegenden Antrag der Fraktion DIE LINKE. Kamenz zuzustimmen, so dass der Gemeinderat Schönteichen im April 2018 selbstständig über den vorliegenden Nutzungs- und Austauschvertrag entscheiden kann. Wir sehen die Vorbereitung zur Eingemeindung nicht als Grund an, diese Entscheidung des Gemeinderates Schönteichen zu vertagen.

Wir bitten die Gemeinderäte in Schönteichen, das Anliegen von über 900 Einwohner*innen der Stadt Kamenz zu berücksichtigen und für die Errichtung des Friedwaldes auf dem Grundeigentum des Waldeigentümers in der Gemeinde Schönteichen zu stimmen. Wir als Kamenzer Bürgerinitiative empfehlen die Betreibung des Bestattungswaldes durch die FriedWald GmbH.

Für viele ältere, aber auch jüngere Menschen könnte damit in der Region eine würdevolle Alternative zu anonymen Gräbern und ein zeitgemäßes und bedarfsorientiertes Angebot für die Menschen in der Oberlausitz geschaffen werden.


Im Namen der Bürgerinitiative „Für einen Bestattungswald in der Region Kamenz“

        Günter Zimmermann                                         Dr. Manfred Vogel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen