Sonntag, 5. Juni 2016

Bebauung des Areals unterhalb der Lessingschule



Presseerklärung

Zu den in der jüngsten Vergangenheit öffentlich diskutierten Fragen zur Nutzung des städtischen Areals unterhalb der Lessingschule erklärt die Stadtratsfraktion Die Linke:

Der teilweise heftig und nicht immer mit der erforderlichen Sachlichkeit geführte Streit in den Print- und den elektronischen Medien um die Art und Weise der Nutzung dieses Bauabschnittes widerspiegelt zwar einzelne Interessenlagen, aber bei Weitem nicht die Sicht der Kamenzer Bürger auf diese Angelegenheit. Da sowohl die Print- als auch die elektronischen Medien einem erheblichen Teil der Kamenzer Bürger aus den verschiedensten Gründen nicht zugänglich sind, und sich viele Bürger dazu öffentlich nicht äußern wollen, obwohl sie dazu sehr wohl Vorstellungen haben, schlägt die Fraktion Die Linke eine Bürgerbefragung dazu vor. Wenn auch diese Form der Bürgerbeteiligung in der Sächsischen Gesetzgebung nicht vorgesehen und ihr Ergebnis daher für Stadtrat und Stadtverwaltung nicht verbindlich ist, kann sie doch ein Weg sein, die Vorstellungen der Kamenzer Bürger hinsichtlich der Nutzung dieser Baufläche in Erfahrung zu bringen und dem Stadtrat eine von ihnen mehrheitlich mitgetragene Entscheidung zu ermöglichen. Die zu stellenden Fragen sollten noch im Juni durch den Stadtrat beraten und beschlossen und den Bürgern auf geeignetem Wege zugeleitet werden.




Über eine Diskussion zu dieser Frage und Anregungen zur Bebauung würden wir uns sehr freuen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen